Prof. Dr.-Ing. Alexander Stolz

Professur für Resilienz Technischer Systeme
Abteilungsleiter Sicherheitstechnologien und Baulicher Schutz, Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI

Alexander Stolz erforscht Methoden und Konzepte um sozio-technische Systeme nachhaltig, krisensicher und damit resilient zu gestalten.

Image
background

Vision:
Effiziente Systeme, die in jeder Krise weiter funktionieren

Um bestehende sowie neue nachhaltige Technologien und Lösungen erfolgreich anwenden und implementieren zu können, müssen diese auch ein Maß an Widerstandsfähigkeit bieten.

Nur wenn die Lösungen in der Lage sind auch Schocks und Krisen zu widerstehen, und sich von diesen rasch zu erholen kann eine erfolgreiche und letztlich nachhaltige Realisierung gewährleistet werden.

Resilienz ist somit eine Schlüsselfähigkeit, um mit krisenhaften Erschütterungen erfolgreich umzugehen und die Funktion der Systeme weiterhin aufrechtzuerhalten. Dazu werden in der Resilienz alle Phasen um eine Krise herum, also vor, während und nach der Krise systematisch betrachtet, mit dem Ziel aus der Krise gestärkt hervorgehen zu können.

In diesem Kontext ergibt sich der Imperativ zur tatsächlichen Quantifizierung der Resilienz aus den konkurrierenden Trends von gesteigerter Effizienz bei gleichzeitiger Forderung einer gesteigerten Robustheit und Fehlertoleranz. Zudem kann eine Incentivierung von Resilienz nur nachhaltig erfolgreich sein, wenn man den „Return of Invest“ bemessen kann.

Hier setzt die Forschung der Professur „Resilienz technischer Systeme“ an, indem Sie die Resilienz komplexer sozio-technischer Systeme mess- und strategisch planbar macht. Zusätzlich werden darauf aufbauend Methoden, Maßnahmen und Technologien entwickelt, um die Resilienz effizient steigern zu können.

Forschung

Wie kann praxisrelevantes Resilience Engineering die Sicherheit von gesellschaftlichem Leben und dessen Gütern wahren und die Kontinuität kritischer Funktionen durch eine verbesserte Widerstands- und Erholungsfähigkeit sicherstellen?

Image
Quantifizierung und Visualisierung der Resilienz


Entwicklung von spezifischen Metriken, die die quantitative Erfassung von Resilienz und deren Veränderung in komplexen, multidimensionalen Systemen ermöglichen.


Image
Vollphysikalische, skalenübergreifende numerische Simulationsmethoden


Modellierung und Analyse von komplexen Systemen bei hoher Genauigkeit und Detailtiefe auf den verschiedenen Skalen von der Komponente zum Objekt bis hin zum Netz und der Verbindung von Netzen.

Image
Resilienz-spezifische Monitoring-Konzepte


Entwicklung von Methoden zur Erfassung des Zustandes der Strukturen, der auf sie wirkenden Stressoren und deren Auswirkungen inklusive der Integration in Simulationsumgebungen.

Image
Technisch-physikalische Lösungen zur Steigerung der Resilienz


Entwicklung neuer robuster und resilienter Strukturelemente unter Nutzung der Ansätze aus der biologischen Transformation.


Projekte

Die Professur »Resilienz Technischer Systeme« (RTS) forscht aktuell in den Bereichen:

Image
ErfASst: Erhöhung des Automatisierungsgrades für die Bewertung der Standsicherheit von Brücken


› Detailseite
Image
RESISTO: Resilience enhancement and risk control platform for communication infrastructure operators


› Detailseite

Vita

Curriculum Vitae

  • Seit 11/2020 | Professur (W3, ordentlicher Professor) an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Professur für Resilienz Technischer Systeme
  • 2017 - 2020 | Geschäftsfeldleiter Sicherheit am Fraunhofer EMI
  • Seit 2014 | Abteilungsleiter am Fraunhofer EMI »Sicherheitstechnologie und Baulicher Schutz«
  • 2011 - 2014 | Gruppenleiter am Fraunhofer EMI »Sicherheit von Bauwerken«
  • 2010 | Promotion (Bauingenieurwesen), Bergische Universität Wuppertal
  • 2008 - 2010 | Wissenschaftler in der Gruppe Strukturdynamik am Fraunhofer Ernst-Mach-Institut, EMI
Auszeichnungen und herausragende Leistungen

  • 2012 – 2020 | Ernannter Themengruppen-Koordinator einer europäischen Expertengruppe im Rahmen des European Reference Network for Critical Infrastructure Protection ERNCIP
  • Seit 2017 | Ernanntes Internationales Mitglied des Transport Research Boards in AMR 10 Standing Committee on Critical Transportation Infrastructure Protection
  • 2003 | Auszeichnung Verein Deutscher Ingenieure Bergischer Berzirksverein

Weitere Informationen

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Alexander Stolz
alexander.stolz@inatech.uni-freiburg.de

INATECH RTS
Resilienz Technischer Systeme

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Solar Info Center, 2.OG
Emmy-Noether-Straße 2
D-79110 Freiburg

Sekretariat

Andrea Löhrmann
andrea.loehrmann@emi.fraunhofer.de
Tel.: +49 7628 9050- 755

Sprechzeiten

Sie benötigen Auskünfte zu Vorlesungen, Prüfungen, Forschungsprojekten, Bachelor- und Masterarbeiten? Senden Sie uns eine Email (andrea.loehrmann@emi.fraunhofer.de). Wir melden uns mit der benötigten Auskunft oder einem Gesprächstermin zeitnah bei Ihnen zurück.

background
INATECH

Albert-Ludwigs-Universtität Freiburg
Emmy-Noether-Straße 2
D-79110 Freiburg

Google Maps